C42C für X-Plane

Alle anderen Frequenzen
Benutzeravatar
Lars Pinkenburg
Admin
Beiträge: 129
Registriert: 10.09.2018, 21:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

C42C für X-Plane

Beitrag von Lars Pinkenburg » 12.09.2018, 14:13

An diejenigen, die an verregneten Herbsttagen trotzdem fliegen wollen:

Seit heute gibt es die C42C (der Beschreibung nach sehr realistisch) für X-Plane 11 zu kaufen:
https://secure.simmarket.com/vflyteair- ... e-11.phtml

Man kann sogar den Rettungsschirm samt "realistischen" Raketengeräuschen ziehen 8-)

Bild
Schöne Grüße,
Lars

Benutzeravatar
Reinhard Nuhn
Gruppenleitung
Beiträge: 62
Registriert: 22.09.2018, 18:37

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Reinhard Nuhn » 25.09.2018, 18:45

FSX-C42.jpg
FSX-C42.jpg (222.93 KiB) 6887 mal betrachtet
FSX-C42.jpg
FSX-C42.jpg (222.93 KiB) 6887 mal betrachtet
Die gibt's natürlich auch für den Microsoft Simulator FSX

Thomas Friese
Beiträge: 28
Registriert: 11.09.2018, 17:27

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Thomas Friese » 02.10.2018, 19:04

Was kostet sowas?
Kann man es in unserem neuen PC instalieren?

Benutzeravatar
Lars Pinkenburg
Admin
Beiträge: 129
Registriert: 10.09.2018, 21:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Lars Pinkenburg » 02.10.2018, 23:24

Für die Software rund 60€, der neue Computer ist aber dafür glaube ich nicht stark genug. Zudem bräuchte man noch einen Joystick, denn mit Tastatur zu fliegen ist nicht sonderlich spaßig ;)
Schöne Grüße,
Lars

Uwe
Flugschüler
Beiträge: 19
Registriert: 23.09.2018, 10:00
Wohnort: Westertimke

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Uwe » 11.03.2019, 20:23

Moin Lars,

könntest Du hier mal ein paar Tipps einstellen, welche Hardware man sinnvollerweise einsetzen muß um das Programm störungsfrei auszuführen?
Konkret also: Welches Mainboard und welcher Prozessor mit welcher Frequenz und wie vielen Kernen
Wieviel RAM Speicher mit welcher Taktfrequenz
Welche Grafikkarte mit wieviel und welchem Speicher mit welcher Taktfrequenz

Es muß ja nicht die High End Lösung sein aber es sollte zumindest störungsfrei laufen.
Würde mich über Tipps freuen, weil die C-42 in X-Plane wirklich sehr toll gemacht ist aber leider bei mir nicht so recht laufen will.

Gruß
Uwe

Thomas Friese
Beiträge: 28
Registriert: 11.09.2018, 17:27

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Thomas Friese » 12.03.2019, 21:01

Lars, wie kommt unsere C42 D-MBVL als Bild in das System (1. Foto)
Gruß
Thomas

hans-juergen thom
Beiträge: 118
Registriert: 10.09.2018, 23:28

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von hans-juergen thom » 12.03.2019, 22:35

Verregnete Luftsportgeräteführerherbsttage sollte man sinnvoll mit theoretischer Weiterbildung in allen Themen nutzen, die die einschlägige Literatur - in Schrift und Bild - in den modernen Medien heutzutage parat hält.
Nur so wird aus einem Luftsportgeräteführer vielleicht mal mal ein Pilot.

Uwe
Flugschüler
Beiträge: 19
Registriert: 23.09.2018, 10:00
Wohnort: Westertimke

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Uwe » 13.03.2019, 10:16

hans-juergen thom hat geschrieben:
12.03.2019, 22:35
Verregnete Luftsportgeräteführerherbsttage sollte man sinnvoll mit theoretischer Weiterbildung in allen Themen nutzen, die die einschlägige Literatur - in Schrift und Bild - in den modernen Medien heutzutage parat hält.
Nur so wird aus einem Luftsportgeräteführer vielleicht mal mal ein Pilot.
Ich denke ganz einfach, jeder sollte seine Freizeit nach seinem Gusto gestalten und braucht dafür hier keine Anregungen.

Benutzeravatar
Lars Pinkenburg
Admin
Beiträge: 129
Registriert: 10.09.2018, 21:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Lars Pinkenburg » 13.03.2019, 20:38

Thomas Friese hat geschrieben:
12.03.2019, 21:01
Lars, wie kommt unsere C42 D-MBVL als Bild in das System (1. Foto)
Gruß
Thomas
Die Entwickler der C42 für X-Plane werden wohl nach realen Lackierungen gesucht haben und sind auf die D-MBVL gestoßen :)
Uwe hat geschrieben:
11.03.2019, 20:23
Moin Lars,

könntest Du hier mal ein paar Tipps einstellen, welche Hardware man sinnvollerweise einsetzen muß um das Programm störungsfrei auszuführen?
Konkret also: Welches Mainboard und welcher Prozessor mit welcher Frequenz und wie vielen Kernen
Wieviel RAM Speicher mit welcher Taktfrequenz
Welche Grafikkarte mit wieviel und welchem Speicher mit welcher Taktfrequenz

Es muß ja nicht die High End Lösung sein aber es sollte zumindest störungsfrei laufen.
Würde mich über Tipps freuen, weil die C-42 in X-Plane wirklich sehr toll gemacht ist aber leider bei mir nicht so recht laufen will.

Gruß
Uwe
Moin Uwe,
schwierig da generell drauf zu antworten. Wie wäre es, wenn du deine aktuellen Komponenten hier auflisten könntest? Dann kann ich schon eher sagen, welche Komponente der Flaschenhals sein könnte.

Generell gehören Flugsimulatoren zu den anspruchsvollsten Applikationen. Der Grundsatz für den Computer lautet: Je schneller, desto besser, desto flüssiger läuft der Simulator. Aber für die VFR Fliegerei auf kleinen Plätzen braucht man natürlich keine High-End Maschine (wie in der Realität ;) )
Bei mir läuft der Simulator rund und flüssig, ich habe aber auch ein recht starkes System mit einem i7 @ 4Ghz, Grafikkarte NVIDIA 1080Ti und 16GB RAM.
Damit der Simulator flüssig läuft sollte es schon ein i7 oder vergleichbar sein,
eine Grafikkarte ab ~980GTX oder besser wie bspw. GTX1060 oder GTX1070.
Arbeitspeicher sollte am untersten Minimum 8GB, am besten 16GB (oder mehr) DDR3 sein
Und für ein Mainboard sollte man schon mindestens 80€ rechnen
Zudem kommt es dem Simulator auch sehr zu gute, wenn dieser auf einer SSD installiert ist.
Schöne Grüße,
Lars

Thomas Friese
Beiträge: 28
Registriert: 11.09.2018, 17:27

Re: C42C für X-Plane

Beitrag von Thomas Friese » 13.03.2019, 21:31

Hans-Jürgen,

ich wusste bisher nicht, dass neben den richtigen Piloten auch unrichtige gibt.

Antworten